Gesche Gottfried. Eine Bremer Tragödie

Gesche Gottfried Eine Bremer Trag die Gesche Gottfried vergiftete in den Jahren von bis in Bremen insgesamt Menschen darunter ihre Eltern drei Kinder und zwei Ehem nner Mindestens weiteren Personen mischte sie von a

  • Title: Gesche Gottfried. Eine Bremer Tragödie
  • Author: Peer Meter
  • ISBN: 9783837810127
  • Page: 371
  • Format: Hardcover
  • Gesche Gottfried vergiftete in den Jahren von 1813 bis 1827 in Bremen insgesamt 15 Menschen, darunter ihre Eltern, drei Kinder und zwei Ehem nner Mindestens 19 weiteren Personen mischte sie von 1823 an wiederholt Gift in nicht t dlicher Dosis ins Essen 1828 wurde Gesche Gottfried verhaftet und drei Jahre sp ter auf dem Domshof hingerichtet Die Stelle, an der ihr Kopf miGesche Gottfried vergiftete in den Jahren von 1813 bis 1827 in Bremen insgesamt 15 Menschen, darunter ihre Eltern, drei Kinder und zwei Ehem nner Mindestens 19 weiteren Personen mischte sie von 1823 an wiederholt Gift in nicht t dlicher Dosis ins Essen 1828 wurde Gesche Gottfried verhaftet und drei Jahre sp ter auf dem Domshof hingerichtet Die Stelle, an der ihr Kopf mit dem Schwert vom Rumpf getrennt wurde, markiert noch heute ein bekreuzter Stein, t glich von traditionsbewussten Bremer Passanten als Zeichen der Verachtung bespuckt.In der Schilderung von Gesche Gottfrieds Verteidiger Friedrich Leopold Voget entsteht das Bild einer kalt berechnenden, aus niederen, gewinns chtigen Motiven mordenden Frau, ber deren Taten die ffentlichkeit gleichsam aus allen Wolken fiel.

    One thought on “Gesche Gottfried. Eine Bremer Tragödie”

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *